Gottesdienste in Herz Jesu finden ab Pfingsten wieder statt

Gemeinde Herz Jesu

Liebe Schwester und Brüder,

 

die Zeit der Sonntage ohne Gottesdienste in unserer Gemeinde geht zu Ende. Gott sei Dank!

Manchmal konnte man den Eindruck gewinnen, als sei plötzlich die Feier der Eucharistie nicht mehr so wichtig – als sei sie verzichtbar, ohne dass der Kern des christlichen Lebens berührt bzw. geschädigt würde. Doch das Empfinden vieler Christinnen und Christen auch in Herz Jesu widerspricht diesem Eindruck. Nicht ohne Grund hat ja das 2. Vatikanische Konzil die Eucharistie als „Quelle und Höhepunkt“ christlichen Glaubens bezeichnet, aus der „die Kirche immerfort lebt und wächst“. Das zeigt:  Die Aufhebung der Sonntagspflicht durch die Bischöfe und die entsprechenden staatlichen Vorgaben waren schwerwiegende Eingriffe in das Glaubensleben der Kircheund jedes einzelnen Christen. Darum ist es gut und not-wendig, dass wir ab Pfingstsonntag auch in unserer Gemeinde wieder am „Herrentag“, dem Gedächtnistag seiner Auferstehung, miteinander Eucharistie feiern können.

Natürlich werden wir das nicht so unbekümmert machen können wir vor der Corona-Krise. Die geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften gelten natürlich auch für die Kirche und bei den Gottesdiensten. Deswegen müssen alle Gottesdienstbesucher einen Mund-/Nasenschutz tragen und den Abstand von 1.5 bis 2 m zu den Mitfeiernden einhalten. Die Plätze in der Kirche werden entsprechend gekennzeichnet sein. Auch vertraute liturgische Gesten werden zumindest vorläufig wegfallen, z.B. das Reichen der Hände zum Friedensgruß.

Diese Einschränkungen werden aber gewiss nicht die Vorfreude auf die Möglichkeit verhindern, wieder die Frohe Botschaft zu hören, gemeinsam den Glauben zu bekennen, Christus in seinem Wort und im Mahl zu begegnen – und dadurch auch die Verbundenheit unserer Gemeinschaft zu erleben und zu stärken.

Auf Wiedersehen am Pfingstsonntag um 10.00 Uhr in der Kirche Herz Jesu!

Zurück