Zum Hauptinhalt springen
Der Beitrag ist vom 01.09.2023 – die enthaltenen Informationen sind ggf. nicht mehr aktuell.

#umkurznach7

Die Social-Media-Gebetsreihe der Propsteipfarrei: Wie es begann und weitergeht

Als zu Beginn der Corona Pandemie alle Treffen außerhalb der Familie untersagt wurden, wurden hier das gemeinsame Abendgebet #umkurznach7 eingeführt. So konnten Sie ein gemeinsames Gebet sprechen, ohne sich treffen zu müssen.
Denn das Gebet ist ein persönliches Gespräch mit Gott. Auch ein gemeinschaftliches Gebet gehört zum christlichen Glauben dazu. Die Gemeinschaft im Gebet gibt dem Betenden Kraft, Mut und Halt, das soll #umkurznach7 ermöglichen.

Seitdem hat das Abendgebet immer wieder verändert.
Jetzt wird sich #umkurznach7 wieder wandeln. Am Beginn der Woche, Montagmorgen #umkurznach7, wird es einen geistlichen Impuls als Start in die Woche geben.
Die Woche wird mit einem Gebet am Freitagabend #umkurznach7 abgeschlossen.

Das Team, das die Abendgebete seit Beginn der Corona-Pandemie geschrieben hat, hat sich über die Zeit genauso verändert wie die Gebete. Immer wieder sind neue Beter*innen hinzugekommen und andere haben das Team aus verschiedenen Gründen verlassen. Aktuell sind wir vier Personen, ehren- und hauptamtliche, die #umkurznach7 begleiten:
Beate Szewczyk, Meinolf Stamen, Christiane Rother und Rebekka Griemens. – Sie möchten auch mitmachen? Schreiben Sie einfach eine Mail an rebekka.griemens@bistum-essen.de.

Newsletter

Erhalten Sie den Newsletter der Pfarrei aus erster Hand - und vor allem umweltfreundlich als E-Mail.

Jetzt hier anmelden