Gottesdienste in Zeiten von Corona

von Stadtdechant Propst Markus Pottbäcker Pfarrei | #corona

Liebe Schwestern und Brüder,

noch immer hat uns das Corona-Virus sehr im Griff und betrifft unseren Alltag sehr stark. Viele Menschen vermissen nun schon über Wochen die persönliche Mitfeier der Gottesdienste in den Kirchen vor Ort oder in den Kapellen der unterschiedlichen Einrichtungen.

Die Absprachen zwischen der Landesregierung NRW und den fünf Bistümern in unserem Bundesland haben nun Möglichkeiten in den Blick genommen, wieder öffentliche Gottesdienste anzubieten und durchzuführen.

In Absprache mit allen Pfarreien in der Stadt Gelsenkirchen begrüßen wir dies und sind froh, eine solche Perspektive zu haben.

Aber es erreichen uns auch sorgenvolle Stimmen aus den Gemeinden!

Deshalb warnen wir sehr vor Aktionismus und übereilten Entscheidungen!
Uns ist eine jeweils abgestimmte Regelung unseres kirchlichen Handelns auf Stadtebene sehr wichtig und es geht nicht darum, jetzt „Spielräume“ auszunutzen.
Noch sind keine Handlungs- und Umsetzungsanweisungen seitens des Bischöflichen Generalvikariates Essen erlassen.
Da die Umsetzung öffentlicher Gottesdienste aber mit großen Herausforderungen verbunden ist, gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt in keiner Weise davon aus, dass bereits zum ersten Maiwochenende wieder eine größere Anzahl an öffentlichen Hl. Messen möglich ist, geschweige denn ein Regelbetrieb, wie er bis zum 13. März möglich war.


Daher bitten wir Sie alle, um Verständnis und verantwortliches Handeln in diesen Zeiten!

Die Bestimmungen seitens der Bischöflichen Behörde vom März 2020 Trauungen und Erstkommunionfeiern betreffend, bleiben weiter in Kraft!

Auch unsere Gemeindezenten und Pfarrbüros bleiben für einen Publikumsverkehr stadtweit weiterhin geschlossen. Telefonisch, postalisch oder per Email sind sie natürlich erreichbar

Sobald Regelungen für das ganze Bistum vorliegen, werden wir erneut beraten und ein stadtweit abgestimmtes Vorgehen in dieser Frage präsentieren.


Wir alle – die Seelsorgerinnen und Seelsorger in den Pfarreien und Gemeinden – sind mit Ihnen allen im Gebet eng verbunden. Dort, wo Hl. Messen im livestream gefeiert werden, sind Sie alle uns ganz nah!
Schließen wir alle in unser Gebet die Kranken und Sterbenden, aber auch die Pflegenden und Verantwortlichen an allen Stellen mit in dieses Gebet ein!

Herzlichst grüßt Sie im Namen auch von Pfr. Mattauch und Pfr. Pingel,


Ihr Markus Pottbäcker, Stadtdechant
 

Zurück