Einladung zur Vernissage: „Arbeit an der Mode – Ein neues Kapitel für Gelsenkirchen?“

Pfarrei

und Ausstellung in der St. Joseph Kirche, Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Grillostraße

Im Jahr 2004 wurde die Ausstellung „Arbeit an der Mode. Zur Geschichte der Gelsenkirchener Bekleidungsindustrie“ erstmals gezeigt. Endete sie damals noch mit einem Blick auf die Situation der wenigen noch vorhandenen Gelsenkirchener Bekleidungsbetriebe, existiert heute keiner der Traditionsbetriebe mehr in der damaligen Form. Allerdings befasst sich seit einigen Monaten das Forschungsprojekt „UrbaneProduktion.Ruhr“ unter Beteiligung der Wirtschaftsfo?rderung Gelsenkirchen mit der Historie der Bekleidungsindustrie. U?ber verschiedene Veranstaltungs- formate wird der Austausch u?ber heutige Standards in der Textilproduktion zwischen Unternehmer*innen und Gru?nder*innen im Ruhrgebiet vorangetrieben und mit Visionen zu Nachhaltigkeit und fairer Produktion verknu?pft.

Aus diesem Grund lassen die Stadt Gelsenkirchen mit dem Team von UrbaneProduktion.Ruhr und die o?AG Arbeit und Leben (DGB/VHS) die Ausstellung „Arbeit an der Mode“ (Detail-Informationen s.u.) wieder aufleben.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein zur Vernissage:

Termin: Donnerstag, 30. September 2021
Uhrzeit: 18.00-20.00 Uhr, Ort: St. Joseph Kirche, Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Grillostraße (direkt gegenu?ber der Haltestelle der Linie 302, „Grillostraße)

Zurück