Aktuelles

Bestätigung des Votums durch Bischof Dr. Overbeck

Pfarrei | PEP

Liebe Schwestern und Brüder!

Am 24. Mai hat Bischof Dr. Overbeck unserer Pfarrei eine Bestätigung des im Herbst 2017 ihm vorgelegten Votums übersandt.

Dabei dankte er allen sehr, die an der Erarbeitung des Votums für die Propsteipfarrei St. Augustinus beteiligt waren. Diesem Dank darf ich mich zunächst auch anschließen!

Da für den PGR-Vorstand eine gewisse Unsicherheit bzgl. der Auslegung der Bestätigung des Votums bestand, haben wir daraufhin um eine Interpretationshilfe gebeten, die uns gestern erreichte.

Aus diesem Grunde stellen wir Ihnen erst jetzt die Bestätigung des Votums vor.

Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und Pastoralteam werden sich mit dieser Bestätigung des Votums nun...

Weiterlesen

Das Votum zum PEP

von Manfred Paas Pfarrei | PEP

In jeder Ausgabe der LEBENSBAHNEN habe ich in den vergangenen zwei Jahren über den jeweiligen Stand im Pfarreientwicklungsprozess (PEP) berichten können. Nun haben unser Kirchenvorstand und unsere Pfarrgemeinderat nach zunächst lebhaften Diskussionen das Votum an unseren Bischof doch sehr einmütig entschieden.

Weiterlesen

Pfarreientwicklungsprozess - wie geht es weiter?

Pfarrei | PEP

2. PFARREIVERSAMMLUNG zum PEP der Propsteipfarrei St. Augustinus

Donnerstag, dem 11. Mai 2017, von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Kettelerhaus, Im Mühlenfeld 10

Weiterlesen

PEP – auf dem Weg zum Votum

von Manfred Paas Pfarrei | PEP

Nach der Phase des „Sehens“ im Pfarreientwicklungsprozess (PEP), die in drei Ausgaben der „Lebensbahnen“ 2016 dargestellt wurde, gilt es nun, die seit fünf Jahren geleistete Arbeit für das Votum des Kirchenvorstands (KV) und des Pfarrgemeinderates (PGR) an unseren Bischof zusammenzufassen.

Weiterlesen

Neues vom Pfarreientwicklungsprozess

von Propst Manfred Paas Pfarrei | PEP

Der Pfarreientwicklungsprozess hat zahlreiche, engagierte Menschen aus allen Altersgruppen in diesem Jahr mehrfach zusammengebracht. Manchmal gab es emotional betonte Gespräche, häufig interessante Anregungen, zuweilen auch Ratlosigkeit. Nun endet die Phase des Hinsehens auf das, was pastoral gut oder weniger stabil ist. Bereits in der letzten Ausgabe der LEBENSBAHNEN konnte ich viele Aktivitäten und Anregungen würdigen.

Weiterlesen