Aktuelles

Neues vom Pfarreientwicklungsprozess

von Propst Manfred Paas Pfarrei | PEP

Der Pfarreientwicklungsprozess hat zahlreiche, engagierte Menschen aus allen Altersgruppen in diesem Jahr mehrfach zusammengebracht. Manchmal gab es emotional betonte Gespräche, häufig interessante Anregungen, zuweilen auch Ratlosigkeit. Nun endet die Phase des Hinsehens auf das, was pastoral gut oder weniger stabil ist. Bereits in der letzten Ausgabe der LEBENSBAHNEN konnte ich viele Aktivitäten und Anregungen würdigen.

Weiterlesen

Erfolgreiche Phase des „HINSEHENS“

von Manfred Paas Pfarrei | PEP

Zum dritten und vierten Mal haben sich inzwischen die Arbeitsgruppen zum Pfarreientwicklungsprozess (PEP) in der Propsteipfarrei St. Augustinus getroffen. Die Protokolle sind Zeugnis von intensiven und diskussionsfreudigen Gesprächen.

(Auszug aus den Lebensbahnen 2/2016)

Weiterlesen

Der PEP verständlich erklärt - in 134 Sekunden

Pfarrei | PEP

Der Pfarreientwicklungsprozess im Bistum Essen in einem Video zusammengefasst!

Weiterlesen

Entwicklungsprozess nimmt Fahrt auf

von Manfred Paas Pfarrei | PEP

Der Pfarrei-Entwicklungsprozess, über den LEBENSBAHNEN schon in der vorigen Ausgabe ausführlich berichtete, nimmt volle Fahrt auf. Mit dem Dreischritt „Sehen – Urteilen – Handeln“ sollen in Arbeitsgruppen Mosaiksteine für ein zukünftiges Handlungskonzept erstellt werden, das der Pfarrgemein- derat und der Kirchenvorstand als Votum bis Herbst 2017 dem Essener Bischof vorzulegen hat. Propst Manfred Paas wird bis nächstes Jahr an dieser Stelle stets über den Stand des Entwicklungsprozesses berichten.

(Auszug aus den Lebensbahnen 1/2016)

Weiterlesen

Pfarreientwicklungsprozess - Startphase

Pfarrei | PEP

Alle Pfarrmitglieder sind eingeladen die Zukunft mitzugestalten, damit Gestaltung nicht von außen geschieht. Wer sich für die Teilnahme und Mitarbeit in einer oder mehrerer der Gruppen interessiert, kann unter den angegebenen Mailadressen mit der jeweiligen Leitung Kontakt aufnehmen oder sich unter 0209/92 58 58 12 bei Frau Haak

(Mittwoch 8.00 - 13.00 h u. 13.30 - 16.30 h oder Donnerstag 13.30 -16.30 h) melden.

Weiterlesen