Gremien unterstützen den Zusammenschluss der beiden Pfarreien St. Augustinus und St. Joseph

Pfarrei | #pep #zusammenschluss

Wie bereits am 23. November vergangenen Jahres bekannt gegeben, ist ein Zusammenschluss der beiden Pfarreien St. Augustinus und St. Joseph noch in diesem Jahr im Vorfeld der Wahlen zum Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat geplant.

Direkt zu den häufig gestellten Fragen

Die verantwortlichen Gremien (Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat) beider Pfarreien haben dies im Januar in mehreren Sitzungen beraten und sich der Empfehlung der Pfarrer und des Bischöflichen Generalvikariates (BGV) angeschlossen.

Die Pfarreien treten damit nun aktiv in den Prozess des Zusammenschlusses ein. Dazu gibt es einen, gemeinsam mit dem BGV entwickelten, detaillierten Zeitplan, für dessen Umsetzung und Einhaltung u.a. die neugegründete Steuerungsgruppe Zusammenschluss zuständig ist.

Sobald es eine deutliche Entspannung der Pandemielage gibt, wird es Pfarreiversammlungen zum Thema geben.

Losgelöst davon werden alle Entscheidungen und Entwicklungen diesbezüglich transparent auf den üblichen Wegen (Pfarrbrief, Homepage, Facebook u.a.) in beiden Pfarreien bekannt gegeben.

Eine weitere, aktuelle Information betrifft Pfarrer Mattauch:

Bischof Dr. Overbeck hat ihn gebeten, Aufgabe und Amt des Pfarrers für die Pfarrei Hl. Cosmas und Damian mit Gründung der Pfarrei (voraussichtlich im Juni 2021) zu übernehmen.

Wahrscheinlich schon mit Antritt des Amtes als Pfarrer von Hl. Cosmas und Damian spätestens aber mit Zusammenschluss der Pfarreien St. Augustinus und St. Joseph wird er von seinen bisherigen Aufgaben als Pfarrer von St. Joseph und Stellvertreter des Pfarrers von St. Augustinus entbunden werden.

Ihnen allen eine gute Fastenzeit, viel Hoffnung, Kraft, Durchhaltevermögen und Gottes Segen!

Pfarrer Ingo Mattauch und Propst Markus Pottbäcker
im Namen der Steuerungsgruppe Zusammenschluss

Zurück

Augustinusherz