Caritas – nicht nur Sammeln und Spenden

Caritas – das Herzstück der Gemeinde

Caritas ist sicher die zentrale Aufgabe einer christlichen Gemeinde und jedes einzelnen Gemeindemitglieds. Die Gemeinde als Ganze muss im wörtlichen Sinn „aus sich herausgehen“, um die aufzusuchen und zu finden, die auf der Schattenseite unserer weithin reichen Gesellschaft leben. Doch gilt das nur für Christen? Nur für diejenigen, die zur Kirche gehen? Ist es nicht Aufgabe jedes Menschen, der sein Herz noch nicht ganz verschlossen hat, in Not geratene Mitmenschen nicht allein zu lassen? Wenn jemand in Not ist und Hilfe braucht, dann müssen wir anpacken. Nur so sind wir wirklich „menschlich“. Zum Glück ist diese Einstellung in unserer Gesellschaft noch nicht ganz in Vergessenheit geraten und noch nicht überall durch Egoismus ersetzt worden. Das wird immer wieder bei den Spendenaktionen großer Hilfswerke deutlich, wenn sie bei Katastrophen um Hilfe bitten.

 

Hilfe vor der Haustür

Aber nicht nur in Ausnahmefällen ist Hilfe notwendig. Sie ist auch vor unserer Haustür dringend erforderlich. Nun ergibt sich allerdings ein immer größer werdendes Problem. Bei den Caritas-Sammlungen bleiben viele Türen verschlossen. Mit anderen Worten: Wir erfahren oft nur durch Zufall, wo sich Not und Hilfsbedürftigkeit verbergen. Die Gesellschaft wird – trotz oder gerade wegen der digitalen, vermeintlich „sozialen Netzwerke“ – anonymer. Und da die weniger werdenden Ehrenamtlichen der Caritas bei den Sammlungen nicht mehr alle Familien besuchen können, wissen wir selbst innerhalb der Gemeinde immer weniger voneinander.

 

Augen öffnen für die Notleidenden

Andererseits können wir nicht nur warten, bis die Türen von innen geöffnet werden. Wir müssen in unserem Lebensumfeld sensibel und aufmerksam sein, um die verschlossenen Türen und die dahinter eingeschlossenen Menschen mit ihrer Not zu entdecken. Darum geht unsere Bitte an alle – ausdrücklich auch an diejenigen, die keinen engeren Kontakt zur Herz-Jesu-Gemeinde haben oder gar nicht zu ihr gehören: Halten Sie Augen und Ohren offen, gehen Sie nicht achtlos an der Not Ihrer Nachbarn vorbei – sondern informieren Sie uns, damit wir dort Hilfe leisten können, wo es Ihnen selbst nicht möglich ist.

Ihr Caritas-Team

Kontakt

Dienstags, von 9.00 bis 11.00 Uhr ist das Gemeindebüro geöffnet.

Skagerrakstr. 42, Tel.: 23737

Zu dieser Zeit ist immer jemand von der Caritas für Sie da.