Zum Hauptinhalt springen
Bismarck | #mitteilung

"Ich bin die Neue"

Im Stadtteilladen Bismarck gibt es ein neues Gesicht – Mit Saskia Wilkes bekommt das sozialpastorale Zentrum an der Bismarcksstraße Unterstützung und stellt sich hier auch vor.

Ich bin als Sozialwissenschaftlerin bisher in der Jugend-Verbandsarbeit tätig gewesen – zuletzt als Geschäftsführerin des BDKJ (Bund der deutschen katholischen Jugend, dem Dachverband aller katholischen Jugendverbände) im "Philipp-Neri-Zentrum" in Gelsenkirchen-Neustadt.
Hier habe ich die Gemeinden und Menschen in Gelsenkirchen näher kennenlernen können und in den letzten 7 Jahren hier so etwas wie eine berufliche Heimat gefunden.

Vor über 40 Jahren wurde ich in Trier geboren und lebe nun seit 15 Jahren im Ruhrgebiet – zunächst in Dortmund, jetzt mit meiner Familie in Essen.

Bei meinen unterschiedlichen Tätigkeit ist es mir immer wichtig gewesen, vor allem Kinder und junge Erwachsene aus verschiedenen Kulturkreisen und Religionen zusammenzubringen, um gemeinsam Projekte und Aktionen umzusetzen, die das Leben schöner und lebenswerter machen.
Deswegen gefällt mir das Selbstbild des Stadtteilladens sehr gut, in dem er sich als Gemeinschaftsstifter versteht und alle Menschen - Akteur*innen, Nachbar*innen und Kooperationspartner*innen - einlädt,  ihre Anliegen zu formulieren und aktiv zu werden.

Seit meiner Kindheit begleitet mich die Pfadfinderschaft sehr, da ich ein geselliger Mensch bin, der am liebsten draußen in der Natur unterwegs ist und ich habe den Satz ihres Gründers Robert Baden-Powell zu meinem Lebensmotto gemacht:

„Wir wollen die Welt ein wenig besser verlassen
als wir sie vorgefunden haben.“

Newsletter

Erhalten Sie den Newsletter der Pfarrei aus erster Hand - und vor allem umweltfreundlich als E-Mail.

Jetzt hier anmelden