Zum Hauptinhalt springen

Kath. Propsteipfarrei St. Augustinus Gelsenkirchen


Aktuelles aus der Pfarrei

Pfarrei | #orgelrenovierung #kirchenmusik

Mit Geduld und Präzision zum neuen Orgelklang

Seit Januar wird die Orgel in der Propsteikirche renoviert. Die Pfeifen sind inzwischen gereinigt, neu lackiert und wieder an Ort und Stelle. Jetzt werden sie gestimmt und die Orgel wird intoniert. Auch wenn es gut läuft, verschiebt sich die Fertigstellung der Orgel nach hinten.

Weiterlesen
| #veranstaltung

Wanderausstellung "Was ich anhatte..."

Vom 19. Juli bis 2. August ist die Wanderausstellung "Was ich anhatte..." in den Räumen des AWO-Begegnungszentrums Gelsenkirchen zu sehen. Sie stellt Kleidung aus, die Opfer sexueller Gewalt bei dem Übergriff anhatten und zeigt so, dass die Opfer niemals Schuld an der erlittenen Gewalt trifft.

Weiterlesen
Pfarrei | #euro2024 #offenekircheschalke

Gemeinsam Fußballschauen in der Kirche St. Joseph in Schalke

Deutschland hat sich für das Viertelfinale qualifiziert und die Spannung steigt…

Weiterlesen
Bismarck | #veranstaltung

Stadtteilladen: Eindrücke vom Tag der offenen Tür

Gut 80 Menschen von inner- und außerhalb des Stadtteils haben letzten Donnerstag den Tag der offenen Tür genutzt, um die neuen Räumlichkeiten in Bismarck anzuschauen. Hier finden Sie einige Bilder des Tages.

Weiterlesen
Pfarrei | #mitteilung

Aus Deutschlands größter Pfarrei in die kleinste des Bistums Essen

Seelsorgerin Eva Müller wechselt aus der Propsteipfarrei St. Augustinus nach Altena-Nachrodt-Wiblingwerde. Heute um 18 Uhr wird sie in der Abendmesse verabschiedet.

Weiterlesen
Pfarrei | #mitteilung

EM-Stimmung in Gelsenkirchen

Die Stadt ist im Fußballfieber, Fans feiern ausgelassen auf den öffentlichen Plätzen und die Kirche ist mittendrin dabei: Ob in St. Augustinus in der Altstadt, St. Urbanus in Buer oder bei der Offenen Kirche Schalke in St. Joseph, das kirchliche Angebot von Ruhe, Besinnung oder göttlichem Beistand wird gut angenommen.

Weiterlesen

#umkurznach7

Gebet am Ende der Woche

Meine Seele preist die Größe des Herrn,
und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.
Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut.
Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.
Denn der Mächtige hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig.
Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten.
Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten:
Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind;
er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen.
Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen.
Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen,
das er unsern Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.

Gott,
begleite du uns mit deinem Segen durch die Ferien.
Egal, ob wir zu Hause bleiben oder in den Urlaub fahren;
ob wir arbeiten müssen oder frei haben;
ob wir uns auf neue Begegnungen freuen oder lieber alleine sein möchten.
Lass uns auf dich und deine Größe vertrauen, so wie Maria es getan hat.
Sei bei uns alle Tage.
Amen.

Es segne und bewahre uns alle Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen.

 

Mit diesem Segen verabschieden wir – Beate, Meinolf und Rebekka – uns von euch. Aufgrund personeller Veränderungen werden die Gebete und Impulse #umkurznach7 nicht mehr fortgeführt. Wir bedanken uns bei allen, die uns über all die Jahre begleitet haben.
Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei Meinolf und Beate, die ihre Gedanken, Gebete und Impulse mit uns geteilt haben.

Seelsorgerin Rebekka Griemens

@instagram

Gebet am Ende der Woche

Meine Seele preist die Größe des Herrn,
und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.
Denn...

Gebet am Ende der Woche Meine Seele preist die Größe des Herrn, und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter. Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter. Denn der Mächtige hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig. Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten. Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind; er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen. Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen. Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen, das er unsern Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig. Gott, begleite du uns mit deinem Segen durch die Ferien. Egal, ob wir zu Hause bleiben oder in den Urlaub fahren; ob wir arbeiten müssen oder frei haben; ob wir uns auf neue Begegnungen freuen oder lieber alleine sein möchten. Lass uns auf dich und deine Größe vertrauen, so wie Maria es getan hat. Sei bei uns alle Tage. Amen. Es segne und bewahre euch alle Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen. Mit diesem Segen verabschieden wir – Beate, Meinolf und Rebekka – uns von euch. Aufgrund personeller Veränderungen werden die Gebete und Impulse #umkurznach7 nicht mehr fortgeführt. Wir bedanken uns bei allen, die uns über all die Jahre begleitet haben. Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei Meinolf und Beate, die ihre Gedanken, Gebete und Impulse mit uns geteilt haben. Seelsorgerin Rebekka Griemens

Katholische Kirchengemeinde Propsteipfarrei St. Augustinus Gelsenkirchen

Die Propsteipfarrei St. Augustinus Gelsenkirchen ist die größte Pfarrei in Gelsenkirchen. Sie liegt im Süden der Stadt und umfasst die Stadtteile Altstadt, Bismarck, Bulmke-Hüllen, Feldmark, Heßler, Neustadt, Rotthausen, Schalke, Schalke-Nord und Ückendorf.

In der Propsteipfarrei sind auch die spanisch-, italienisch- und kroatischsprachige Gemeinde beheimatet.

Im Jahr 2007 sind mit ihr die damals eigenständigen Pfarreien Heilig Kreuz, Hl. Familie, Herz Jesu (Hüllen), Liebfrauen (Neustadt), St. Georg, St. Josef, St. Mariä Himmelfahrt und St. Thomas Morus zu der neuen Großpfarrei St. Augustinus zusammengeschlossen worden.

Mit der Zupfarrung der Pfarrei St. Joseph im September 2021 wuchs die Propsteipfarrei um die ehemaligen Pfarreien Hl. Dreifaltigkeit, St. Anna, St. Antonius, St. Elisabeth, St. Franziskus und St. Joseph.