Zum Hauptinhalt springen

„Kunst inne Kirche“

Taffe Mädels und blaue Jungs

Es ist wieder so weit: Die Kunst kommt inne Kirche! Die Stiftung Schalker Markt und die Künstlerin Marion Mauß laden zur Eröffnung der Vernissage am Dienstag, 26. Juli, um 19:04 Uhr in die Kirche St. Joseph ein.
Zur Ausstellungseröffnung werden neben Marion Mauß auch Cornelia Kesper und Norbert Labatzki begrüßt. Die Kunsthistorikerin Cornelia Kesper wird die ausgestellten Bilder einordnen und Norbert Labatzki gestaltet den Abend mit seinem Saxophon musikalisch.

Unter dem Titel „Taffe Mädels und blaue Jungs“ verbindet die Künstlerin Marion Mauß Fußball und Kunst und bringt diese in die Kirche St. Joseph, in der Glauben und Fußball eng miteinander verwoben sind.
Marion Mauß wurde 1948 in Essen geboren. Sie studierte Kunst an der Universität in Dortmund. Gemeinsam mit ihrem Mann Bernd Mauß betrieb sie die Kunststation Rheinelbe, die sie seit seinem Tod im Jahr 2019 weiterführt. Ihre Kunst zeichnet sich durch Streifenbilder auf Platten aus, die viel Raum für Rätsel und Interpretationen lassen.
Seitdem der Regelgottesdienstbetrieb in der Kirche St. Joseph eingestellt wurde, bemüht sich die Stiftung Schalker Markt dem „weltweit einzigartigen Gotteshaus“ nachhaltig neues Leben einzuhauchen. Mit „Kunst inne Kirche“ wird der Kirchenraum geöffnet und (lokalen) Künstler*innen die Möglichkeit gegeben, sich und ihre Kunst vorzustellen. „Kunst inne Kirche“ soll dabei Formen der Begegnung und Auseinandersetzung entstehen lassen, soll Impulse geben und soll vor allem ein Ereignis wie Geschenk für die Pfarreimitglieder, die Öffentlichkeit, die Mitwirkenden und natürlich die ausstellenden Künstler*innen sein.
 
Mehr Informationen zu „Kunst inne Kirche“ gibt es unter: www.stiftung-schalkermarkt.de

 

Newsletter

Erhalten Sie den Newsletter der Pfarrei aus erster Hand - und vor allem umweltfreundlich als E-Mail.

Jetzt hier anmelden