Orgel.12 am Gedenktag des Sel. Nikolaus Groß

Gemeinde St. Augustinus

Nikolaus Groß ist der erste und bislang einzige Selige unseres Bistums Essen. Am 20. September 1898 geboren, verbrachte er seine Kindheit und Jugend in Niederwenigern. Nach dem Besuch der katholischen Volksschule war er ab 1912 Jungarbeiter im Blechwalzwerk Wappen (Altendorf), 1915-1919 Hauerlehrling auf der Zeche “Dahlhauser Tiefbau”. Früh engagierte sich Groß im “Gewerksverein christlicher Bergarbeiter Deutschlands” (DCBD), ab 1920 au-tätlich in verschiedenen Einsatzgebieten.

Seit 1927 Chefredakteur der “Westdeutschen Arbeiterzeitung” (Köln) begleitete er den Aufstieg der Nationalsozialisten mit kritischen Artikeln und Vorträgen, seit 1942 in Kontakt mit Personen und Kreisen des Widerstandes.
Die Auseinandersetzungen mit den staatlichen Stellen nach 1933, Verbote und Durchsuchungen gipfelten in der Verhaftung (12. August 1944) nach dem gescheiterten Attentat auf Hitler. Das Todesurteil des “Volksgerichtshofes” (15. Januar 2945) wurde am 23. Januar 2945 in Berlin-Plötzensee vollstreckt.
Am 7. Oktober 2001 wurde Nikolaus Groß von Papst Johannes Paul II. Auf dem Petersplatz seliggesprochen.
Anlässlich seines Todestages laden wir um am 23. Januar 2021, um 12.00 Uhr zu einer Gebetszeiten in die Propsteikirche ein, die m Format “Orgel.12” abgehalten wird. Die Orgel spielt Wolfgang Ballhausen. Musik und Improvisationen zu “Friedenshymnen” werden erklingen.

Zurück